Direkt zum Textbeginn
Bayerisches Staatswappen

Bayerische Stiftung Hospiz

Sie sind hier: Start >> Patientenverfügung/Arbeitshilfen/Vorträge >> Vorträge >> Umsetzung der Hospizidee in Alten- und Pflegeheimen


bot

Spendenkonto

HypoVereinsbank
München
Konto-Nr.: 2 750 600
BLZ: 700 202 70
(IBAN: DE31700202700002750600
BIC: HYVEDEMMXXX)

Werden Sie ein Fan der Bayerischen Stiftung Hospiz auf Facebook

Die Bayerische Stiftung Hospiz bei Facebook

Fachtagung Hospizarbeit 4.-5.11.2002 Freising

Workshop 2: Umsetzung der Hospizidee in Alten- und Pflegeheimen 13.30-15.00 h

Kurze Vorstellung der TeilnehmerInnen

1. Einheit (ca. 25 Minuten)

Was brauchen

in der konkreten Sterbesituation und über den Tod hinaus?
Welche Bedürfnisse haben die genannten Personengruppen? Was wollen sie nicht?
Welche Unterstützung brauchen die genannten Personengruppen?

Einteilung in 4 Untergruppen (jeweils in einer Gruppe nur Betroffene, nur Angehörige, nur Mitbewohner, nur Pflegekräfte), die zur Fragestellung die Bedürfnisse nur für ihre Personengruppe auf einem Plakat schlagwortartig festhalten.
Ergebnisse werden anhand der Plakate vorgetragen.

2. Einheit in der Gesamtgruppe (ca. 15 Min)

Anordnung im Stuhlkreis, die Plakate in der Mitte.
Was kann eine Hospizgruppe/Hospizdienst mit Ehrenamtlichen im Hinblick auf die Bedürfnisschilderungen auf den Plakaten im Heimbereich anbieten?
Welche konkreten Angebote können Hospizhelfer/Hospizdienste im Heimbereich machen ?

Die Ergebnisse werden auf Zuruf auf einem Plakat festgehalten.

3. Einheit (ca. 30 Min)

Wie bringt man Angebote und Bedürfnisse zusammen?
Umsetzung und Integration der Hospizidee im Heimbereich.

Welche Voraussetzungen braucht das Heim?
Was müssen Ehrenamtliche/Hospizdienste mitbringen?
Wie kann Unterstützung von außen durch Hospizgruppen im Heim integriert werden?

Die Gesamtgruppe wird in Untergruppen zu etwa 5-6 Personen aufgeteilt. Dabei sollten möglichst Heimvertreter und Hospizgruppen/HospizhelferInnen in jeder Untergruppe vertreten sein. Die Ergebnisse sollten auf Overheadprojektor-Folien festgehalten werden.

4. Einheit in der Gesamtgruppe (ca. 15 Min)

Ergebnissammlung aus den Untergruppen.
Dabei könnten die Ergebnisse, die vorgetragen werden sollen mit anderer Folienfarbe markiert werden.

Vortrag im Plenum anhand der Folien von den Workshopleitern.

top

Stil wechseln:
Standard Großschrift blau-gelb Druckversion