Direkt zum Textbeginn
Bayerisches Staatswappen

Bayerische Stiftung Hospiz

Sie sind hier: Start >> Veranstaltungen >> 2007


bot

Spendenkonto

HypoVereinsbank
München
Konto-Nr.: 2 750 600
BLZ: 700 202 70
(IBAN: DE31700202700002750600
BIC: HYVEDEMMXXX)

Werden Sie ein Fan der Bayerischen Stiftung Hospiz auf Facebook

Die Bayerische Stiftung Hospiz bei Facebook

Veranstaltungen 2007

Die diesjährige 7. Fachtagung der Bayerischen Stiftung Hospiz widmete sich dem Thema: "Lasst mich nicht allein" – Schwerkranke Patienten und ihre Familie.

Eröffnet wurde die Fachtagung mit einem Grußwort von Frau Sozialstaatssekretärin Melanie Huml. Erstmals wurden in diesem Jahr Förderpreise der Enno-Wunderlich-Stiftung, einer Unterstiftung der Bayerischen Stiftung Hospiz, für herausragende Leistungen in der Hospizarbeit und Palliativmedizin in Franken verliehen.

Die Preisträger des diesjährigen Förderpreises sind:

Mit der Verleihung des Förderpreises an Frau Fink und Frau Gerstner möchte die Enno-Wunderlich-Stiftung deren langjähriges ehrenamtliches Engagement in der Hospizbewegung würdigen. Beide waren maßgeblich an der Gründung der Hospizvereine Eckental bzw. Hilpoltstein-Roth beteiligt. Die Zentrale Diakoniestation Michelau wird mit dem Förderpreis der Enno-Wunderlich-Stiftung für ihr vorbildhaftes Projekt zur Implementierung der Hospizidee in ihre Einrichtung geehrt.

Foto: Verleihung des Förderpreises

Das Bild zeigt von links nach rechts: Bettina Eckstein, Zentrale Diakoniestation Michelau, Ingrid Gerstner, Hospiz-Verein Hilpoltstein-Roth e.V., Dorothea Fink, Hospizverein Eckental e.V., Sozialstaatssekretärin Melanie Huml.

Die nächste Fachtagung der Bayerischen Stiftung Hospiz wird am 17. und 18. November 2008 in Schloss Schney bei Lichtenfels stattfinden.

Vorträge/Workshops:

top

Am 4. Oktober 2007 fand eine vom Bayerischen Sozialministerium veranstaltete Fachtagung zum Thema "In Würde sterben im Pflegeheim" in Eching bei München statt, bei der auch die Bayerische Stiftung Hospiz mit einem Infostand vertreten war.

Weitere Informationen und die Vorträge der Tagung finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Sozialministeriums.

top

Die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken stellen in diesem Jahr insgesamt 200 Pkws für soziale Einrichtungen in Bayern zur Verfügung. Den Auftakt zu dieser Spendenaktion unter dem Motto "VR-Banken machen mobil" bildete eine Pressekonferenz am 16. Juli 2007 im bayerischen Landtag, an der neben den Vertretern der bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken und des VR Gewinnsparvereins auch Sozialministerin Christa Stewens als Schirmherrin der Bayerischen Stiftung Hospiz und Landtagspräsident Alois Glück teilnahmen.
Im Anschluss an die Pressekonferenz wurden die ersten 10 Pkws an folgende Hospizvereine übergeben:

Pressemitteilung vom 16. Juli 2007

Foto: Übergabe von 10 PKWs

Klicken Sie auf die Bilder um sie vergrößert anzuzeigen.

top

Das Diakonische Werk Bayern veranstaltete am 12. Juni 2007 in München ein Fachgespräch zum Thema "Die Initiative Hospizarbeit und Palliative Care des Diakonischen Werkes Bayern", bei dem auch die Bayerische Stiftung Hospiz die Teilnehmer über ihre Arbeit und ihre Fördermöglichkeiten informierte.

Die Tagungsunterlagen können Sie hier abrufen:

top

Stil wechseln:
Standard Großschrift blau-gelb Druckversion